Charter
Start in Seget Donji und letzter Halt in Maslinica.
  • Seget Donji » Drvenik
  • Drvenik » Primošten
  • Primošten » Skradin
  • Skradin » Zlarin
  • Zlarin » Rogoznica
  • Rogoznica » Maslinica
  • Maslinica » Seget Donji

Seget Donji

Die Marina Baotić ist der ideale Ausgangspunkt für Ihren Segeltörn. Die neu erbaute Marina bietet neben einem hohen technischen Standard auch eine Vielzahl an Einrichtungen und Dienstleistungen, die Ihre Reise von Beginn bis zum Ende noch angenehmer gestalten.

Drvenik Mali i Veliki

Südwestlich von Seget Donji gelegen sind Drvenik Veliki und Drvenik Mali für die vielen Kies- und Sandstrände bekannt. Drvenik ist ein kleiner Ort mit Hafen auf der nordwestlichen Seite der Bucht von Drvenik Veliki. Neben dieser Stelle können kleinere Boote in der keinen Bucht Grabule, die sich 0.2 Seemeilen südwestlich befindet, ebenfalls ankern. Eine Naturschönheit sind sicherlich die Krknjaši, die sich auf der Ostseite der Bucht von Drvenik Veliki befinden. Eine türkis strahlende Wasserfarbe, feiner Sand und sauberes Wasser machen diese Bucht zu einer der bekanntesten unter Nautikern in der Adria. Auf Drvenik Mali besteht die Möglichkeit zum Ankern in der Südbucht. Da die Bucht offen ist empfiehlt es sich, sie bei aufkommenden Winden zu verlassen.

Primosten

Auf der kleinen Halbinsel befindet sich einer der charmantesten Orte der kroatischen Küste. Um die gesamte Halbinsel verläuft eine Promenade und es gibt eine Vielzahl von Kiesstränden. Der Hafen ist vor südöstlichen und südwestlichen Winden gut geschützt und ideal zum Ankern (Tiefe ca. 14-30 Meter). Der Steg, 400 Meter nördlich gelegen, ist für die Fähre reserviert.

Skradin

Skradin ist ein Ort mit kleinem Hafen auf der linken Seite, stromaufwärts, des Flusses Krka. Probieren Sie in jedem Fall die vielen besonderen Spezialitäten dieser Region, wie die Skradiner Torte oder das Skradiner Risotto. Letzteres ist bekannt aus der mit einem Emmy ausgezeichneten Show „No Reservations“ des Gastronoms Antony Bourdain, in der er zeigte wie sehr er von dieser Spezialität begeistert ist. Der gesamte städtische Kern ist als kulturelles Erbe geschützt. Die Tatsache, dass Bill Gates regelmäßiger Besucher dieses Ortes ist, spricht für sich. Skradin ist ebenfalls ein idealer Ausgangspunkt für den Besuch des Nationalparks Skradin. Er ist mit seinen sieben Wasserfällen und einem Gesamtfall von 242 Metern ein Naturphänomen. Der Fluss Krka ist auf der linken Uferseite besonders flach. Boote können im Hafen Skradin festmachen. Die Wasserfälle können ausschließlich mit kleinen Booten besichtigt werden.

Zlarin

Zlarin ist ein noch unentdeckter Schatz und zieht jedes Jahr aufgrund der unberührten Natur immer mehr Besucher an. Der Hafen Zlarin ist vor der Bura und dem Jugo geschützt, jedoch den Nordwest-Winden ausgesetzt. Große Boote können an den Stegen außerhalb der Ortschaft festmachen. Kleinere Boote können zwischen dem dritten und vierten Steg (in Richtung Norden blickend) festmachen.

Rogoznica

Rogoznica ist ein warmer und ruhiger mediterraner Ort und befindet sich am Ende der Region Norddalmatien. Rogoznica wird gerne besucht, da es einen der schönsten und sichersten Häfen in der Adria bietet. Die Strände in Rogoznica sind hauptsächlich Kiesstrände neben einigen Felsstränden. Jeder Ort bietet eine Vielzahl von Badestränden in den zahlreichen kleinen Buchten. Der Ankerplatz für größere Boote befindet sich im östlichen Teil der Bucht, während kleinere Boote auch im westlichen Teil der Bucht ankern können.

Maslinica

Hier finden Sie romantische Buchten, eine immergrüne Natur und alte Dörfer im Inneren der Insel mit kleinen Gassen und alten Steinhäusern. Das Meer um die Insel bietet ideale Bedingungen für Taucher, Angler und Segler. Sie werden sicherlich den regionalen Wein, den bekannten Honig, Schnaps und weitere Spezialitäten genießen. Die Bucht, in der sich Maslinica befindet, ist ebenfalls für einen längeren Aufenthalt geeignet, da sie vor allen Winden geschützt ist. Kleine Boote können entlang des Stegs festmachen, während der nördliche Teil des Stegs für Fähren reserviert ist. Ein guter Ankerplatz befindet sich ebenfalls südlich des Hafens in der Bucht Šešula, die ebenfalls vor allen Winden geschützt ist.